Leistungstabelle Rolle

Neulich wurde ich nach eine Art “Leistungstabelle” für meine Tacx Satori gefragt (neues modell heißt Booster). Da das Wetter aktuell ohnehin ziemich bescheden ist habe ich im Rahmen einer Rolleneinheit einige Daten gesammelt. War kurzweilig und gefühlt nicht ineffetiv. Da viele ohne Leistungsmesser trainieren und trotzdem wissen wollen wieviel Plätzchen sie hinterher essen dürfen, hier die Zusammenfassung – wen’s interessiert 😉

Ich habe im kleinsten Gang angefangen. Bei meinem Rollen-Setup mit Zeitfahrrad müsste das 39-23 sein. Ab einer möglichst geringen Trittfrequenz wurde selbige in 10er Abständen gesteigert und bis zu einem aussagkräftigen Wert gehalten. Im Endeffekt wurde es zu einer Art Intervalltraining mit gesteigerter Frequenz bei konstanter Belastung innerhalb des Intervalls. Zum Ende wurde es ordentlich hart die gefühlt 30sec. bei jeder Stufe zu halten.

ZUm Abschluss habe ich noch eine Reihe im “4.Gang” (müsste 39-18 sein) durchgeführt.

Watt TF
Stufe 50 60 70 80 90 100 110
1 100 114 127 142 160
2 80 100 115 130 145
3 95 115 130 145
4 90 118 140 160 180
5 115 143 168 196 220
6 145 180 207 238 267
7 134 166 200 231 263 300
8 145 181 220 260 300 330
1.Gang
39-23
Watt TF
Stufe 50 60 70 80 90 100 110
1 150
2
3
4 154 180 215 250 285
5 147 180 215 250 285 320
6 135 181 220 263 305 350 400
7 170 215 265 310 365 414 470
8 190 248 305 360 405
4.Gang
39-18

Folgende Erkenntniss:

Praktisch kein Unterschied in den ersten 3 Belastungsstufen. Ich vermute die Rolle bzw. der Zug muss neu eingestellt werden. Anschließend steigt die Belastung konstant an. Durch die hohe Belastung schon bei geringer Reifengeschwindigkeit kann mit der Satori mit geringer Geräuschentwicklung hart trainiert werden. Innerhalb eines Trainings reicht es schon die Belastung mit der Gangschaltung zu steuern.

Nachtrag: wer es ganz genau wissen möchte rechnet sich hier die Gechwindigkeit aus :

http://www.fahrradsucht.de/berechnung/ritzelrechner.php5

erster Gang

alt