Kurzbericht Challenge Roth 2015

Die Challenge ist wieder Geschichte. Es war ein harter Tag für alle Teilnehmer und insbesondere für mich als Starter.

Kurz gesagt: es war wieder mal die Ernährung bzw. der Bauch der meine Leistung stark mitbeeinflusst hat. Gut geschwommen – 100km im Soll auf dem rad, anschl. konnte ich nichts mehr essen, das was drinnen war kam rückwärts wieder raus. Radstrecke  Mit Bauchschmerzen zu Ende gefahren, anschl. Marathon auf Standby sprich Fettverbrennung gelaufen was möglich war und gegangen. Immer wieder stops wegen erneuter Bauchprobleme.

Für mich einerseits ein entäuschender Abschluss einer langen Vorbereitung, andererseits ein großer Sieg des Willens über den Körper. Ich bin hauptsächlich happy das Ding zu Ende gebracht zu haben.

Details gibt es möglichst bald.

Danke an alle für’s mitfiebern

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.